Magazin: Profi-Sport

19. Etappe Giro 2021: Simon Yates siegt auf der Alpe di Mera und macht Zeit gut

Simon Yates und João Almeida kommen in der Schlusswoche des Giro immer besser in Fahrt und machen Zeit auf ihre Konkurrenten gut. Das Rosa Trikot sitzt allerdings nach der Bergankunft auf die Alpe d Mera immer noch fest auf den Schultern von Egan Bernal.

Vorschau 19. Etappe: Die zweitletzte Bergankunft des Giro d’Italia 2021

Nach dem schweren Seilbahnunglück ijn. der Nähe des Lago Maggiore wurde der Streckenverlauf der 19. Etappe zwischen Abbiategrasso und Alpe di Mera geändert.

18. Etappe Giro 2021: Alberto Bettiol gewinnt längste Etappe der Italien-Rundfahrt

Wieder ein Erfolg durch einen Ausreißer auf dem 18,. Tagesabschnitt der Italien-Rundfahrt Abschnitt von Rovereto nach Stradella – durch Ex-Flandern-Rundfahrt Sieger Bettiol.

Vorschau 18. Etappe Giro: Die längste Etappe der Italien-Rundfahrt 2021

Über 231 Kilometer von Rovereto nach Stradella führt der längste Tagesabschnitt der Italien-Rundfahrt 2021.

17. Etappe Giro 2021: „Ausreißer“ Dan Martin gewinnt Bergankunft als Solist

Auch wenn das Peloton am Ende nicht hochalpine Anstiege erklimmen musste, so sorgte die Bergetappe mit dem Finale im Trentino für größere Verschiebungen in der Gesamtwertung. Egan Bernal hatte eine kurze Schwächephase am Finalanstieg, Simon Yates machte Zeit in der Gesamtwertung gut.

Vorschau 17. Etappe Giro: Steiles Finale mit Bergankunft im Trentino

Nach dem zweiten Ruhetag führt der 17. Abschnitt der Italien-Rundfahrt von Canazei in Dolomiten nach Sega di Ala im Trentino – nur unweit des Gardasees. Auf den finalen 60 Kilometern sorgen zwei Kategorie eins-Anstiege für die nötige Dramatik.

Giro d’Italia-Analyse: Die wichtigsten Erkenntnisse der zweiten Woche

Rückblick auf die ersten beiden Wochen der Italien-Rundfahrt 2021. Alle wichtige Erkenntnisse über die Protagonisten des Rennens und den Kampf ums Podium.

Egan Bernal siegt im Rosa Trikot auf der verkürzten 16. Etappe des Giro durch die Dolomiten

Wegen schlechten Wetters und Schnee in den Hochlagen wurde die Königsetappe durch die Dolomiten um 60 Kilometer verkürzt sowie zwei hohe Pässe gestrichen. Doch das tat dem dramatischen Rennverlauf keinen Abbruch. Es siegte nach einer Attacke am letzten Anstieg der Träger des Rosa Trikots, Egan Bernal.

Vorschau 16. Etappe Giro: Königsetappe durch die Dolomiten mit 5700 Höhenmetern

Passo Fedaia, Passo Pordoi, Passo Giau – allesamt Legemden aus Stein, aber auch die härtesten Alpenpässe. Diese müssen die Radprofis auf der 16. Etappe der Italien-Rundfahrt zwischen Sacile und Cortina d’Ampezzo erklimmen.

Ausreißer-Coup auf der 15. Giro-Etappe: Campenaerts siegt vor Alpecin-Fenix-Profi Riesebeek

Wieder machten die Ausreißer das Rennen bei der Klassiker-Etappe von Grado nach Gorizia, die wegen eines schweren Sturzes neu gestartet wurde.

Jetzt zum Newsletter anmelden
Und keine Tipps, Neuigkeiten & Angebote mehr verpassen
Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter. Bitte bestätige noch deine E-Mail-Adresse, um den Newsletter zukünftig empfängen zu können.