skip to Main Content
Foto-Tipps: Perfekte Rennrad-Bilder Mit Smartphone Und Handy

Foto-Tipps: Perfekte Rennrad-Bilder mit Smartphone und Handy

Du bist wieder mal auf einem Rennen unterwegs und möchtest Deinen Radsportkumpels zuhause ein Bild schicken, das sie richtig neidisch werden lässt? Wir haben ein paar Tipps für Dich, wie Du richtig gut „knipsen“ kannst.

Was Du dafür brauchst? Eine Kamera, die fast jeder immer dabei hat: Dein Smartphone mit einer sauberen Linse. Die Qualität der Smartphone-Kameras ist inzwischen so gut geworden, dass sehr gute (Schnapp-)Schüsse möglich sind. 

Eine Serienbildfunktion ermöglicht es Dir aus vielen Fotos das Beste auszuwählen. Zudem gibt es mittlerweile auf nahezu jedem Smartphone die Möglichkeit, ein Foto zu verbessern: zum Beispiel einen Filter über das Foto zu legen oder direkt zu bearbeiten. Mit Apps sind auch Collagen als Variante möglich.

  1. Bau immer mal Perspektivwechsel ein, geh mal näher dran, wechsele lieber die Position anstatt zu zoomen, da das die Bildqualität verschlechtert; oder stell Dich an ungewöhnliche Orte.
  2. Verwende verschiedene Formate und Perspektiven, zum Beispiel Hoch-, Querformat, Panorama, Quadrat oder 360 Grad-Foto. „Normal“ ist langweilig!
  3. Das ist zwar eine Binsenweisheit, aber: Halte das Handy möglichst ruhig. Wenn Du zum Wackeln neigst, setze ein Mini-Stativ ein oder halte das Smartphone mit zwei Händen und löse über Sprachsteuerung aus.
  4. Nutze die Möglichkeiten Deines Smartphones in puncto Belichtung und manuellem Fokus: Im Fotomodus kannst Du mit dem Finger auf die Stelle im Bild tippen, die scharf gestellt und richtig belichtet werden soll.
  5. Setze Schatten, Gegenlicht und (geringe) Unschärfe bewusst als Stilmittel ein.
  6. Vergiss nicht die Nachbearbeitung des besten Fotos per App.
  7. Bringe Dein Hauptmotiv in den goldenen Schnitt und schaffe Ebenen durch Vorder- und Hintergrund im Bild.
  8. Für die beste Lichtstimmung nutze das Sonnenlicht – anstatt den Blitz. Sehr schöne Aufnahmen gelingen Dir bei Sonnenauf- oder -untergang.
  9. Symmetrie gefällt den Betrachtern, achte deshalb auf einen waagerechten Horizont.
  10. Keine Gliedmaßen abschneiden: Beine, Arme oder Köpfe sollten immer ganz auf dem Bild zu sehen sein.
Facebook
Twitter
Back To Top