Die Tour de France 2023 in Zahlen

15.11.2022

3404 Kilometer Gesamtdistanz…

… summieren sich auf dem Weg von Bilbao nach Paris fürs Peloton – verteilt auf insgesamt 21 Etappen. Allerdings müssen die Radprofis vor dem offiziellen Start einer Etappe bei Kilometer 0 oft noch einige Kilometer neutralisiert fahren. Und ab und an – gerade in den Bergen – folgen nach dem Überfahren der Ziellinie weitere Radkilometer, um zum Teambus zu gelangen. Generell wurde die Route aber so geplant, dass es wenige Transferkilometer geben soll als noch in den Vorjahren


22,2 Zeitfahrkilometer…

.… sind in diesem Jahr bei der Frankreich-Rundfahrt zu absolvieren. So wenig wie seit 2015 nicht mehr. Und von den 22 Kilometern auf der 16. Etappe von Passy nach Combloux verläuft auch noch knapp die Hälfe bergauf. Kein „gutes Pflaster“ also für die Spezialisten in dieser Disziplin.


35 Jahre lang…

…war der Puy de Dome kein Etappenziel der Tour de France mehr. Am Ende der 9. Etappe 2023 wird der Vulkanberg im Zentralmassiv wieder einen Sieger küren. Der letzte „Erste“ oben im Nationalpark war der Däne Johnny Weltz, der 1988 die 19. Etappe gewann. Der Abschnitt 2023, der im Wohnort des inzwischen verstorbenen französischen Radsport-Helden Raymond Poulidior beginnt, ist auch dem ewigen Tour-Zweiten gewidmet. Er und Jacques Anquetil verhalfen dem Puy de Dome im Jahre 1964 zu seinem Mythos, als sie sich Schulter an Schulter den Berg hochkämpften.


5 Gebirgen…

…stattet die Tour de France in 2023 einen Besuch ab. Neben den Klassikern Pyrenäen und Alpen werden auch Etappen im Zentralmassiv, Jura und in den Vogesen ausgetragen. Somit sind alle Gebirgszüge Frankreich in dieser Rundfahrt integriert.


209 Kilometer lang…

…ist die längste Etappe der Tour – und führt bereits am zweiten Tag in Spanien von Vitoria-Gasteiz nach San Sebastián durchs Baskenland. Wie Tour-Direktor Christian Prudhomme bei der Präsentation erklärte, ist es die längste „kürzeste Etappe“ in der Geschichte der Frankreich-Rundfahrt. Es gibt im weiteren Verlauf nur noch eine weitere Etappe, die die 200-Kilometer-Marke knackt.. Es ist der 8. Abschnitt von Libourne nach Limoges über 201 Kilometer.


2304 Meter hoch…

… ist das Dach der Tour de France 2023. Der Col de Loze in den französischen Alpen ist der höchste Punkt dieser Frankreich-Rundfahrt und wird auf der 17. Etappe von Saint-Gervais Mont Blanc nach Courchevel überfahren. Die 28,4 Kilometer lange Auffahrt bei 6 Prozent Steigung hoch zur Passhöhe ist zugleich auch der längste Anstieg bei dieser Tour. Der Col de Loze gehört zu den ganz jungen Tour-Bergen und war bislang erst einmal Teil einer Tour de France – 2020 endete die 17. Etappe oben auf dem Gipfel. Erster war der Kolumbianer Miguel Angel Lopez.


8 Sekunden Bonus…

…wird es an bestimmten Pässen oder Gipfeln während verschiedener Etappen für den jeweils Führenden geben. Der Zweite und Dritte erhalten dann noch 5 und 2 Sekunden. Diese Bonussekunden haben im Gegensatz zu den Bonifikationen im Ziel keinerlei Einfluss auf die Punktewertung.


2,3 Millionen Euro Preisgeld…

…werden bei der 110. Frankreich-Rundfahrt ausgeschüttet. Der Tour de France-Sieger 2023 erhält davon allein ein Fünftel – nämlich 500.000 Euro. Im Vergleich dazu gibt es bei der Tour de France Femmes avec Zwift gerade einmal insgesamt 250.000 Euro zu gewinnen.


Foto: Photonews.be