Tim Merlier holt ersten WorldTour-Sieg 2020 für Alpecin-Fenix

12.09.2020
@Bettini/photonews.be

Der belgische Radprofi Tim Merlier vom Team Alpecin-Fenix gewinnt die sechste Etappe der WorldTour-Rundfahrt Tirreno-Adriatico im Sprint.

Nur zwei Wochen nach seinem Sieg bei den Brussels Cycling Classics gewinnt der belgische Sprinter die sechste Etappe bei Tirreno-Adriatico. Gegen hochkarätige Konkurrenz wie Fernando Gaviria, Pascal Ackermann und Magnus Cort Nielsen. Den Tagesabschnitt von Castelfidardo nach Senigalla über 171 Kilometer gewann er souverän.

„Ich habe in den Bergen sehr gelitten,“ sagte Merlier im Ziel, der bereits am ersten Tag der Rundfahrt gestürzt war. „Heute war es schön, zu gewinnen – für mich und mein Team“, sagte Merlier im Ziel.

„Wir habe heute Morgen die Taktik besprochen und sie als Team perfekt mit dem Team umgesetzt. Das Team hat mich in die perfekte Position gebracht. Wir sind zwar ein Risiko eingegangen, indem wir auf der linken Seite geblieben sind, um uns vom Wind fernzuhalten, aber wir haben die richtige Wahl getroffen“, sagte der Belgische Meister gegenüber Cyclingnews.

Nicht nur für Tim Merlier war es der erste WorldTour-Sieg in seiner Karriere – auch für sein Team Alpecin-Fenix war der zehnte Saisonerfolg zugleich der erste WorldTour-Sieg 2020.

Jetzt zum Newsletter anmelden
Und keine Tipps, Neuigkeiten & Angebote mehr verpassen
Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter. Bitte bestätige noch deine E-Mail-Adresse, um den Newsletter zukünftig empfängen zu können.