19. Etappe Giro 2021: Simon Yates siegt auf der Alpe di Mera und macht Zeit gut

Simon Yates (Team BikeExchange) hat die 19. Etappe des Giro d’Italia 2021 über 166 Kilometer von Abbiategrasso nach Alpe di Mera (Valsesia) gewonnen und machte in Gesamtwertung Zeit gut. Bei der schweren Bergetappe kamen João Almeida (Deceuninck – Quick-Step) und Egan Bernal (Ineos Grenadiers) auf die Plätze zwei und drei.

„Das Team hat von Beginn der Etappe an einen tollen Job gemacht, eine fantastische Teamleistung und ich bin glücklich, dass ich es geschafft habe. Ich wollte wirklich eine Etappe bei diesem Giro gewinnen. Ich bin mir nicht sicher, wo ich jetzt in der Gesamtwertung stehe, aber ich bin wirklich glücklich über diesen Sieg“, sagte Etappensieger Simon Yates direkt nach Sieg.

Rund 40 Kilometer dauerte es bis sich die Fluchtgruppe des Tages bildete. Mit dabei: Larry Warbasse (AG2R Citroën), Mark Christian (Eolo-Kometa), Giovanni Aleotti (Bora-hansrohe), Nicola Venchiarutti (Androni Giocattoli-Sidermec) Andrea Pasqualon sowie Quinten Hermans ( beide Intermarché – WantyGobert). Doch im Feld übernahmen die Team BikeExchange und Deceuninck – Quick-Step die Verantwortung für die Nachführarbeit und ließen den Vorsprung der Ausreißer nicht groß anwachsen. Hatte doch die beiden Leader der Mannschaften – Simon Yates und João Almeida noch am Schlussanstück Großes vor.

Am Einstieg zum Anstieg zur Alpe di Mera, war dann der Ausreißversuch Geschichte. Kaum waren die Ausreißer gestellt, ergriff Joao Almeida im Schlussanstieg als Erster die Initiative und attackierte. Dem jungen Portugiesen folgten Simon Yates, Damiano Caruso (Bahrain – Victorious), Alexander Vlasov (Astana – Premier Tech) und George Bennett (Team Jumbo-Visma). Bernal ließ dahinter sein Team gleichmäßig Tempo fahren. Vorne attackierte Yates aus der Gruppe und setzte sich ab.

Die beiden Ineos-Grenadier-Profis Daniel Felipe Martínez und Jonathan Castroviejo brachten Bernal aufopferungsvoll Meter um Meter nach vorne. Letztendlich schloss Bernal dann selbst die Lücke und im weiteren Verlauf verabschiedeten sich von seinem Hinterrad bis auf Almeida alle anderen. Yates blieb bis ins Ziel in Führung, und Joao Almeida setzte sich auf dem letzten Kilometer nochmal ein wenig ab.

Trotz dieser Tatsache hatte man das Gefühl, dass Bernal die Situation immer unter Kontrolle hatte und immer wusste was er tat. Seine Schwäche vom Mittwoch scheint Geschichte und eine einmalige Angelegenheit gewesen zu sein.

Fährt Simon Yates auf der 20. Etappe ähnlich stark wie heute, könnte er sich noch vom dritten auf den zweiten Platz in der Gesamtwertung verbessern. Auch Joao Almeida, der beim Giro anfänglich Helfer von Remco Evenepoel war, zeigte mit einem erneuten zweiten Platz seine Klasse und könnte in den beiden kommenden Tage noch Zeit auf die Konkurrenten gutmachen.

Video: Highlights der 19. Etappe des Giro d’Italia 2021

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ergebnis 19. Etappe des Giro d`Italia 2021

  1. Simon Yates (Team BikeExchange) –  166km in 4h02’55“, average speed 41.002 km/h
  2. João Almeida (Deceuninck – Quick-Step) at 11”
  3. Egan Bernal (Ineos Grenadiers) at 28″
  4. Damiano Caruso (Bahrain Victorious) at 32″
  5. Aleksandr Vlasov (Astana – Premier Tech) s.t.

Gesamtklassement nach der 19. Etappe des Giro d`Italia 2021

  1. Egan Bernal (Ineos Grenadiers)
  2. Damiano Caruso (Bahrain Victorious) at 2’29“
  3. Simon Yates (Team BikeExchange) at 2’49“
  4. Aleksandr Vlasov (Astana – Premier Tech) at 6’11“
  5. Hugh Carthy (EF Education – Nippo) at 7’10“

Wertungstrikots nach der 19. Etappe des Giro d`Italia 2021

Maglia Rosa – Gesamtklasssement: Egan Bernal (Ineos Grenadiers)

Maglia Ciclamino – Punktewertung: Peter Sagan (Bora – Hansgrohe)

Maglia Azzurra – Bergwertung: Geoffrey Bouchard (AG2R Citroën Team)

Maglia Bianca – Nachwuchswertung: Egan Bernal (Ineos Grenadiers)

Fotos: RCS Sport / La Presse

Jetzt zum Newsletter anmelden
Und keine Tipps, Neuigkeiten & Angebote mehr verpassen
Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter. Bitte bestätige noch deine E-Mail-Adresse, um den Newsletter zukünftig empfängen zu können.