Magazin

Tour-Talk Volume 7 – mit Bernd Landwehr vom Cyclingmagazine

Im Tour-Talk Folge 7 wird nicht nur der Ausgang und die Taktik der Teams auf der Königsetappe diskutiert. Alpecin Cycling. und Cyclingmagazine-Chefredakteur Bernd Landwehr diskutieren, welcher Fahrer bei der letzten Bergankunft die Chance nutzen könnte, um sich zu verbessern.

Vorschau 17. Etappe Tour de France 2021: Bergankunft am Col du Portet in den Pyrenäen

Bei der dritten Etappe in den Pyrenäen muss das Peloton drei schwere Anstiege bewältigen. Das Highlight zum Schluss: Die Bergankunft auf den 2215 Meter hohen Col du Portet.

Tour-Sieger Geraint Thomas über den Pyrenäen-Berg Col du Portet

Der Col du Portet ist der höchstgelegene asphaltierte Pass in den Pyrenäen und wurde erstmals bei der Tour de France 2018 befahren. Tour-Sieger Geraint Thomas beschreibt in seinem Buch, was diesen Anstieg so einzigartig macht.

Tour-Tagebuch mit Silvan Dillier: Rad fahren und relaxen am Ruhetag

Der Schweizer Rad-Profi vom Team Alpecin-Fenix schreibt in seinem Tagebuch auf Alpecin Cycling, wie er den Ruhetag bei der Tour de France in Andorra verbrachte.

Tour-Talk Volume 6 – mit Bernd Landwehr vom Cyclingmagazine

Die Tour hat Ruhetag – nicht aber der Tour-Talk von Alpecin Cycling. Zusammen mit Cyclingmagazine -Chefredakteur Bernd Landwehr diskutieren wir, was noch alles in den Pyrenäen passieren kann – und warum plötzlich der Kampf ums Bergtrikot so spannend ist.

Vorschau 16. Etappe Tour de France 2021: Letzte Chance für Ausreißer?

Die Pyrenäen-Etappe von Pas de la Case nach Saint-Gaudens über 169 Kilometer ist wahrscheinlich die letzte Chance, aus einer Fluchtgruppe heraus zu gewinnen.

Tour-Tagebuch mit Silvan Dillier: Abteilung Attacke auf der 14. Etappe

Von Anfang an Anschlag. Die ersten zwei Rennstunde folgte Attacke auf Attacke. Der Schweizer Radprofi Silvan Dillier schreibt in seinem Tagebuch, wie brutal die erste Phase des Rennens war.

Vorschau 15. Etappe Tour de France 2021: Durch die Pyrenäen aufs Dach der Tour

Auf der 15. Etappe von Céret nach Andorra-la-Vieille klettern die Radprofis durch die Pyrenäen und über den Port d’Envalira – den höchsten Berg der Tour 2021.

Tour-Tagebuch mit Silvan Dillier: In der Hitze des „Gefechts“ kühlen Kopf bewahren

Eine weitere hektische und hitzige Etappe liegt hinter dem Peloton. Team Alpecin-Fenix-Profi Silvan Dillier schreibt, wie er sich bei Gluthitze verpflegte und was seine Aufgabe im Rennen war.

Vorschau 14. Etappe Tour de France 2021: Ausreißer-Coup in Richtung Pyrenäen

Die Pyrenäen rufen! Mit Etappe 14 „startet“ die erste von fünf Bergetappen durch das französisch-spanische Gebirge. Zwar geht es noch nicht hoch hinaus, aber kaum Flachstücke und insgesamt fünf kategorisiere Anstiege und über 3000 Höhemeter muss das Peloton von Carcassonne nach Quillan bewältigen.

Jetzt zum Newsletter anmelden
Und keine Tipps, Neuigkeiten & Angebote mehr verpassen
Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter. Bitte bestätige noch deine E-Mail-Adresse, um den Newsletter zukünftig empfängen zu können.