L’Etape du Tour 2020 – eine Original-Etappe der Tour de France bestreiten

16.10.2019

 

Die 30. Austragung der L‘Etape du Tour findet am 5. Juli 2020 auf der Originalstrecke der zweiten Etappe der Tour de France rund um Nizza statt. 177 Kilometer, drei lange Anstiege und knapp 4000 Höhenmeter erwarten die rund 16 000 Teilnehmer. Lediglich die letzte Schleife über 13 Kilometer und der Anstieg hinauf zum Col des Quatre Chemins bleibt den Hobbysportlern erspart. In der Geschichte der Veranstaltung, die ihre Premiere 1993 feierte, wird erstmals ein Loop gefahren – also Start- und Ziel befinden sich am gleichen Ort.

  • Die L‘Etape du Tour 2020 findet am 5. Juli auf der Originalstrecke der 2. Etappe der Tour de France in Nizza statt
  • Die Strecke des Jedermann-Rennens L‘Etape du Tour führt über 177 Kilometer und drei lange Anstiege
  • Eine Woche vor den 16 000 Hobbysportlern ermitteln die Profis bei der Tour de France hier den Sieger der zweiten Etappe
  • Ab dem 21. Oktober 2019 für einen der begehrten 16 000 Startplätze bei  der L’Etape du Tour registrieren

Video: Vorschau auf das Streckenprofil der L‘Etape du Tour 2020

Die L‘Etape du Tour steht wie der Ötztaler Radmarathon, die Flandern-Rundfahrt, das Amstel Gold Race oder die Teilnahme an einem 24-Stunden-Rennen auf der Bucket-List vieler Hobbyrennradsportler. Also ein Wettbewerb, bei dem man einmal im Leben teilgenommen haben muss, und da Jedermänner gerne an die Stelle ihres größten Triumphes und der härtesten Niederlage zurückkommen, erfreut sich dieser Veranstaltung vieler sogenannter Wiederholer. Beim Gros der Teilnehmer steht im Fokus auf einer Originaletappe der Tour de France zu fahren, einmal diese Atmosphäre zu genießen und von Zuschauer auf den abgesperrten Straßen angefeuert zu werden. Ein Vergleich mit den Zeiten der Profis, die hier im Vergleich zu Hobbyradsportlern regelrecht durchjagen , strebt kaum einer an.

Genau eine Woche nachdem die Radprofis bei der Tour de France 2020 diesen Abschnitt in Angriff genommen haben, tragen die „Cyclosportifs“ hier ihr Rennen – zumeist gegen sich selbst – aus. Am 5. Juli – zum 30. Jubiläum dieses ganz besonderen Jedermann-Event – führt die Route nicht wie in den Austragungen zuvor in die Alpen oder Pyrenäen. Stattdessen bieten Nizza, die Cote d‘Azur und die umliegenden Gebirgszüge – die Seealpen –  die Kulisse für die diesjährige Veranstaltung.

Auf den Spuren der zweiten Etappe der Tour de France 2020 führt die Strecke der L’Etape durch die Seealpen

Anders als im vergangenen Jahr, als es gleich in die Vertikale ging, bekommen die rund 16 000 Teilnehmer die Chance, sich auf den ersten 50 Kilometer „warm zu fahren“. So lange dauert es nämlich bis sich ihnen der erste von drei Anstiegen in den Weg stellt.

16,3 Kilometer lang ist die Auffahrt zum Col de la Colmiane (1500 m) – auch bekannt unter dem Namen Col Saint Martin – bei durchschnittlich 6,3 Prozent. Auch wenn viele Hobbysportler den Anstieg nicht recht zuordnen können, so stand er schon einige Male im Mittelpunkt der „Frühjahrs-Tour de France“ Paris-Nizza genannt wird. Simon Yates gewann an diesem Anstieg beim „Rennen zur Sonne“ 2018 die siebte Etappe.

L' Etape du Tour 2019

Nach einer 20 Kilometer langen Abfahrt hinunter nach La Bollène-Vésubie auf 522 Meter Höhe folgt gleich der zweite und härteste Anstieg dieses Rennen. Hinauf zum 1 607 Meter hohen Col de Turini windet sich die Straße auf 14,9 Kilometern mit durchschnittlich 7,4 Prozent. Der Col de Turini ist vielen Sportfans von de Rallye Monte Carlo ein Begriff. Bei der Bergprüfung „Nacht der langen Messer“ wird hier oft der Gesamtsieg entschieden. Doch nicht nur bei der Rallye. Auch der kolumbianische Shooting-Star Egan Bernal manifestierte hier seinen Sieg bei Paris-Nizza 2019. Vom Gipfel des Turini führt dann eine lange Anfahrt hinunter nach Nizza. Doch das Ziel ist dann noch nicht erreicht. Das Meer als Abkühlung so nah müssen die Hobbyrennradfahrer noch über den Col d’Eze (407 Meter), der bei vielen Austragungen von Paris-Nizza schon den Gesamtsieger kürte. Bei Rennkilometer 157 steigt die Straße ein letztes Mal für 7,8 Kilometer bei durchschnittlich 6,1 Prozent an. Die finalen 12 Kilometer hinunter nach Nizza werden dann zur Triumphfahrt für alle Teilnehmer.

Wie auch schon 2018 und 2019 wird Alpecin auch wieder mit einem Team aus Hobbysportlern und Jedermänner am Start stehen und diese einmalige Atmosphäre genießen.

L' Etape du Tour 2019

 

Historie: Die L’Etape du Tour feierte Ihre Premiere 1993 in den Pyrenäen

Erstmals ausgetragen wurde die L‘Etape du Tour am 20. Juli 1993 in den Pyrenäen. Damals ging es für die 1705 Teilnehmer von Tarbes nach Pau auf der Originalroute der 17. Etappe der Frankreichrundfahrt über 190 Kilometer über Col du Tourmalet, Col du Soulor und Col de l’Aubisque. Von den 1705 Teilnehmern aus insgesamt 49 Ländern erreichten 1385 Hobbysportler das Ziel. Erster im Ziel war der 20-jährige Fanzose Christophe Rinero, der fünf Jahre später bei der „großen“ Tour de France Platz vier im Gesamtklassement belegte

Previous
Next

Steckbrief L‘Etape du Tour 2020

Datum: 5. Juli 2020

Startort: Nizza

Zielort: Nizza

Distanz: 177 Kilometer

Höhenmeter: 3 570 Höhenmeter

Anstiege: 3

* Col de la Colmiane (1500 m): 16,3 Kilometer mit durchschnittlich 6,3 Prozent

* Col de Turini (1607 m): 14,9 Kilometern mit durchschnittlich 7,4 Prozent

* Col d’Eze (490 m): 7,8 Kilometer mit durchschnittlich 6,1 Prozent

Info: www.letapedutour.fr

Video:Die Hobbyradsportler des Team Alpecin bei der L’Etape 2019

Weitere Links zur L’Etape du Tour

Erfahrungsbericht vom Jedermann-Rennen L’Etape du Tour 2019

Mit dem Team Alpecin bei der L’Etape du Tour 2018

Fotos: Henning Angerer, ASO

Jetzt zum Newsletter anmelden
Und keine Tipps, Neuigkeiten & Angebote mehr verpassen
Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter. Bitte bestätige noch deine E-Mail-Adresse, um den Newsletter zukünftig empfängen zu können.