Workshop & Trouble-Shooting: Tubeless-Reifen montieren

15.10.2020

Wie lassen sich eigentlich Tubeless-Reifen für Rennrad und Gravelbike schnell, einfach und sicher montieren? Experte Felix Schäfermeier, Produkt Manager Rennrad bei Schwalbe, gibt Tipps, wie sich Tubeless-Reifen perfekt aufziehen lassen und verrät auch einige Tricks zum Troubleshooting.

Tubeless-Felgenband einkleben

Falls sich in der Felge noch keine Tubeless-Felgenband befindet, ein neues einkleben. Vor dem Einkleben das Felgenbett reinigen; am besten mit „Alkohol“ säubern. Bei Einkleben dann das Felgenband leicht überlappen lassen und hinterher sorgfältig mit dem Daumen eindrücken.

Tipp: Beim Felgenband immer auf die geeignete Breite achten. Innenmaulweite plus ein bis zwei Millimeter sind ein guter Richtwert.

Tipp: Bei einem Reifenwechsel immer auch das Felgenband auf Beschädigungen und Einrisse kontrollieren.

Tipp: Bei Felgen mit kleinem Schulterdurchmesser (der Part der Felge auf dem der Reifenwulst sich abstützt, bzw. der Reifen zwischen Wulst und Felge abdichtet) empfiehlt sich das TL-Band doppellagig einzukleben. Erkennbar daran, wenn der Reifen ohne Aufwand auf die Felge fällt. Vor allem die Bepumpbarkeit wird damit deutlich verbessert, da keine Luft zwischen Reifenwulst und Felgenschulter entweicht.

Tubeless-Ventile einsetzen

An der Stelle, an der sich das Ventilloch befindet, nicht mit einem Schraubenzieher oder etwas ähnlichem „durchbohren“ Die Gefahr eines Einrisses wäre dann zu groß. Stattdessen mit kleinem Schraubenzieher die Stelle punktuell „andeuten“ und dann mit einem Schneidemesser bzw. Cutter dort ein kleines Kreuz einritzen.

Dann das Ventil vorsichtig einsetzen. Hier darauf achten, dass es perfekt verschraubt ist und sich nicht mitdrehen lässt.

Tipp: Schwalbe bietet spezielle Tubeless-Ventile an, die sich von innen mit einem Sechskantschüssel einfach festziehen lassen.

Tubeless-Reifen aufziehen

Von der Handhabung gleicht der erste Schritt der Montage der eines Clincher-Reifens; nur ohne Schlauch. Die Reifen Montage gegenüber dem Ventil starten. Erst die eine Seite ins Felgenbett einlegen, dann die andere Seite – gegenüberliegend des Ventils beginnend und Schritt für Schritt in Richtung Ventil vorarbeiten.

Tipp: Falls der Reifen zu klein bzw. eng erscheint, und nicht auf der Wulst auf der Gegenseite über das Felgenhorn gezogen werden kann, lässt sich folgendermaßen „Umfang gewinnen“. Die zweite Reifenwulst zunächst direkt neben der anderen platzieren; so, dass beide atypisch auf einer Seite des Ventils legen. Dann vorsichtig den zweiten Wulst vorsichtig über das die innenliegende Ventilverschraubung ziehen bzw. bewegen und den Rest dieser Reifenseiten vorsichtig ins Felgenhorn pressen – dafür den Reifen hin- und her walken.

Tubeless-Reifen aufpumpen

Das Laufrad so aufstellen, dass das Ventil zwischen halb sieben und halb acht Uhr steht. Gegebenenfalls Ventileinsatz herausschrauben und Reifen bis zum empfohlenen Wert aufpumpen. Oft hört man ein Knacken, wenn sich der Reifen satt ins Felgenbett setzt. Vergewissern, dass der Reifen rundherum sitzt und nicht eiert. Dann Pumpkopf abziehen, Ventileinsatz wieder einschrauben und erneut aufpumpen.

Tubelesss-Dichtmilch einfüllen

Das Laufrad so positionieren, dass das Ventil zwischen sechs und sieben Uhr steht. Ventileinsatz mit einem speziellen kleinen Werkzeug herausschrauben, das dem Tubeless-Kit beiliegt. Dichtmilch einfüllen. Ventileinsatz wieder einschrauben. Aufpumpen und das Rad „an der Hand“ mehrmals kreiseln lassen. Auf den Boden abdrücken.

Tipp: Im Idealfall gleich eine Probefahrt machen, damit sich die Dichtmilch in Aktion verteilt.

Troubleshooting für Tubeless-Reifen

Problem: Reifen sitzt nicht sauber im Felgenbett beziehungsweise lässt sich nicht aufpumpen

Lösung:

  • Die Lippen des Reifens mit spezieller Montageflüssigkeit bestreichen, um das Gummi geschmeidiger zu machen, damit es enger am Felgenhorn anliegt.
  • zweite Lage Felgenband einkleben

Problem: Am Ventil entweicht Luft

Lösung:

  • Kleinen selbstklebenden Patches am Ventilloch von innen aufkleben. Eine kleine Öffnung – siehe oben – einschneiden und das Ventil dann dort hindurchschieben und fest anschrauben.

Probleme: Panne unterwegs

Lösung:

  • Die defekte Stelle nicht auf 12 oder 1 Uhr stellen und begutachten. Stattdessen den Reifen so positionieren, dass die Dichtmilch zum Loch laufen und dieses verschließen kann. Dann ganz vorsichtig aufpumpen.
  • Größere Cuts lassen sich mit speziellen Tubeless-Erste Hilfe-Kits verschließen wie dem Dart von Stan’s No Tubes.
  • Wenn das Loch zu groß oder der Schnitt zu lang ist, einen Ersatzschlauch einziehen.
Jetzt zum Newsletter anmelden
Und keine Tipps, Neuigkeiten & Angebote mehr verpassen
Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter. Bitte bestätige noch deine E-Mail-Adresse, um den Newsletter zukünftig empfängen zu können.